Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

CVNE Cune Tinto Reserva 2010 online günstig kaufen, EXZELLENTER Rotwein, 91 Parker-Punkte. Ein Spitzen-Klassiker! ArtNr.: CUNETR2010

Katergorie: Exzellente Reserva aus der D.O.Ca Rioja, 90 Punkte Guía Peñín mit einem perfekten Preis/ Genußverhältnis, fünf Sterne * * * * *

18,90 €
20,63 €/l
im Zulauf, Lieferzeit bitte erfragen

Cune Tinto Reserva 2010, 91 Robert Parker Punkte, Rioja-Rotwein aus der Bodega CVNE

KATEGORIE

Exzellenter Rioja-Rotwein

 

LITER

0,75 l

 

ALKOHOLGRAD

13,5 % vol.

 

HERKUNFT

D.O.Ca. Rioja Alta / D.O.P

 

QUALITÄTSSTUFE

Reserva (min. 24 Monate Reifung in Edeleichenholzfässern)

 

SERVIERTEMPERATUR

16°-18°C

 

REBSORTEN

85% Tempranillo, 15% Garnacha, Graciano & Mazuelo

 

AUSZEICHNUNG

91 Robert Parker Punkte; 90 Punkte Guía Peñín

 

EAN

8410591002338

JAHRGANG

2010 (exzellenter Jahrgang lt. Cune & Guía Peñín)

 

Allergene

Enthält Sulfite

GENUSS-/ PREISVERHÄLTNIS

Exzellent, fünf Sterne bei Guía Peñín *****

VERKOSTUNGSREPORT des Winzers

Jugendliche granatrote Farbe mit bläulichen Tönen am Saum.
Eine gute aromatische Intensität, aus der Waldbeeren und Lakitze hervorstechen, was sich in eine perfekte Ausgewogenheit zusammen mit Vanille- und Röstnoten aus der amerikanischen Eicheinholzfassreifung komplementiert.
Auf dem Weg durch den Gaumen empfindet man Ausgeglichenheit und Abgerundetheit, einen leckeren Wein, mit einem angenehmen Finale.
Passt ideal zur mediterranen Kost.

TASTING NOTE
Intense ruby red, bright and deep in colour.
Rich, deep aromas of bramble, red autumn fruit with a hint of balsamic and warm spices from fine oak.
The palate is fine, complex and long, with balanced tannins and an excellent bright finish.

NOTAS DE CATA
Juvenil color granate con tonos azulados en la elipse.
Buena intensidad aromática destacando las frutas del bosque y el regaliz que se complementan en un perfecto equilibrio con las vainillas y los tostados procedentes de la barrica de roble americano.
A su paso por el paladar nos deja sensaciones de equilibrio y redondez dejándonos un vino goloso con un agradable final de boca.
Compañero ideal para la dieta mediterránea.

 

VERKOSTUNGSREPORT Guía Peñín

Sattes Kirschrot.
Aroma reifes Obst, würzig, weiches Eichenholz, Röstaromen, mit Charakter.
Am Gaumen kraftvoll, geschmackvoll, Röstnoten, reife Tannine.

English:
Colour: very deep cherry.
Nose: ripe fruit, spicy, creamy oak, toasty, characterful.
Palate: powerful, flavourful, toasty, round tannins.

Español:
Color cereza muy intenso.
Aroma fruta madura, especiado, roble cremoso, tostado, con carácter.
Boca potente, sabroso, tostado, taninos maduros.

 

Guía Peñín/ Kategorie: Exzellenter Wein!

Cune Tinto Reserva 2010 ist im spanischen Weinführer Guía Peñín mit 90/100 Punkten bewertet.

 

GASTRONOMIE

Ideal als Begleitung für die mediterrane Kost. Passt auch zu Rinderbraten, Serrano-Schinken, Pasteten und gereiftem Käse.

GESCHICHTE

Die Gesellschaft CVNE (gesprochen Cune), d.h. Compañía Vinícola del Norte de España, was man als "Weinherstellungsgesellschaft aus Nordspanien" übersetzen könnte, wurde 1879 in Haro - La Rioja- von den Gebrüdern Raimundo und Eusebio Real de Asúa gegründet.

1915 entstand Monopole, laut CVNE die älteste Weißweinmarke in Spanien. Ein junger Wein, blass, trocken, frisch & fruchtig.

In den 20iger Jahren wurden die ersten Weine von Viña Real auf den Markt gebracht. Es handelte sich dabei um Weine, die die Persönlichkeit, den Charakter und die Eleganz aus der Rioja Alavesa und der Abrundung und Ausgeglichenheit einer perfekten Crianza vereinten.

Ebenfalls wurde die Marke Imperial in den 20iger Jahren im Markt eingeführt. Eine(r) von den besten Weinen aus Spanien. Der Name stammt von der speziellen Abfüllung für den englischen Markt, "Pinta Imperial" genannt.

1973 entstanden die Bodegas (Weinkellereien) del Contino aus der Hand von Cvne und der Eigentümerfamilie der Finca entstand Viñedos del Contino.

1994 entstand Real de Asúa, ein Wein zu Ehren der Gründer der Gesellschaft, den Gebrüdern Raimundo und Eusebio Real de Asúa. Die Herstellung erfolgte aus ausgewählten Trauben aus den eigenen Weingärten von Villaba aus der Rioja Alta.

2006 Pflanzung hoher Dichte in der Rioja Alta
Es wurde ein Experiment realisiert, in dem das Doppelte des gewöhnlichen an Weinstöcken pro Hektar angepflanzt wurden. Es zielt darauf ab die Produktqualität durch die Reduzierung des Ertrags pro Weinstock zu erhöhen.

Seit seiner Gründung hat sich Cvne auf die Herstellung und Reifung von Weinen fokussiert.

Noch heutzutage wird die Gesellschaft von den direkten Nachkommen dieser Familie weiter geführt.

Heute besteht Cvne aus drei Bodegas: Cune, Viña Real und Viñedos del Contino.

 

HERSTELLUNG

Nach dem Einmaischen und der Gärung wird der Wein zur Reifung mindestens 24 Monate lang in Holzfässern aus amerikanischer und französischer Eiche (Barriques) gelagert, danach folgt die entsprechende Alterung, d.h. min. 12 Monate in der Flasche.


TEMPRANILLO

Die Rebsorte Tempranillo ist eine sehr produktive Sorte, die sehr ausgewogene Weine mit nicht stark intensivem Rubinrot, mäßigem Alkoholgehalt, leichter Säure und frischen Aromen nach Waldbeeren hervorbringt. Man kann sagen, dass es die beste traditionelle Rebsorte ist, die wegen ihrer Produktion und Qualität geschätzt wird. Der Anbau der Tempranillo-Rebe erfordert viel Sorgfalt; am besten gedeiht sie an einem sonnigen Hang dessen Erde wenig gedüngt und bearbeitet wird. Das haben eigentlich fast alle Rebsorten gemein. Ihr Vorteil ist, dass sie spät austreibt und dadurch gegen den Frühjahresfrost wenig empfindlich ist. Dafür reagiert sie sehr empfindlich auf Trockenheit und Wind. Eine allzu trockene Erde ist für die Tempranillo-Rebe nicht geeignet.


GRENACHE (GARNACHA)

Mit rund 86.600 Hektar Rebfläche ist sie unter dem Namen Garnacha nach den Sorten Tempranillo und Bobal die drittwichtigste spanische Rotweinsorte. Sie wird vor allem im Osten und Norden Spaniens in vielen Anbauregionen wie Ampurdán-Costa Brava, Bierzo, Calatayud, Campo de Borja, Cariñena, Costers del Segre, La Mancha, Navarra, Penedès, Priorat, Ribera del Duero, Rioja, Somontano, Tarragona, Terra Alta, Utiel-Requena und Vinos de Madrid angebaut.
Der Wein aus der Grenache-Traube ist arm an Tanninen und Farbe. Sie kann daher gute fruchtige Weine liefern und wird (z. B. in Kalifornien) auch als Weiß- oder Roséwein gekeltert. Unter extremen klimatischen Bedingungen (Trockenheit, Hitze, Wind) und bei sehr geringen Erträgen liefert die Grenache auch konzentrierte, ausgesprochen lagerfähige Rotweine. Oft wird die Grenache mit tanninhaltigeren Sorten wie Tempranillo (speziell in der Rioja) oder mit Syrah und Mourvèdre (an der südlichen Rhône) verschnitten. Der einfache Grund hierfür sind die Eigenschaften der Rebe: Ihr Wein ist üblicherweise alkoholreich und dennoch weich. (Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Grenache


GRACIANO

Graciano (auf der Insel Sardinien Cagnulari genannt) ist eine rote Rebsorte, die insbesondere auf der italienischen Insel Sardinien verbreitet ist. Der Ampelograph Bruni vermutet, dass die Sorte während der spanischen Besetzung der Insel von dort importiert wurde. In Spanien ist sie unter dem Namen Graciano bekannt und in hauptsächlich in Rioja und Navarra zu Hause. Weitere Verbreitungsgebiete sind Italien, die französische Region Languedoc-Roussillon, Bulgarien, Argentinien, Brasilien, Tunesien und Algerien. Es wird angenommen, dass diese Rebsorte vor dem Einfall der Reblaus zu den wichtigsten Sorten im Ebrotal gehörte. (Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Graciano


MAZUELA (CARIGNAN)

Carignan ist eine rote Rebsorte, die traditionell in Frankreich (im Midi, im Languedoc und in der Provence), und außerdem in Spanien, Algerien, Israel und Kalifornien angebaut wird. Sie ist die dritthäufigste Rebsorte der Welt und die häufigste rote Rebsorte. Sie heißt in Italien Carignano, in Spanien Cariñena, Mazuelo oder Mazuela und in Frankreich auch Carignan noir und wurde mit Cabernet Sauvignon zu Ruby Cabernet gekreuzt, der wiederum in Kalifornien berühmt wurde.
Ursprünglich stammt sie aus Aragonien (Spanien), ihren Namen hat sie von der Stadt Cariñena in der Provinz Saragossa. Dort wurde sie aber vollständig von der Sorte Garnacha verdrängt. Die Erträge sind sehr gut, der Wein ist dunkel, tanninreich und säurereich, mit wenig Aroma. Die Traube wird oft in Verschnittweinen verwendet. Carignan ist unter dem Namen Mazuelo neben dem Garnache einer der beiden Verschnittpartner des Tempranillo bei der Herstellung der Rioja-Weine. Im Languedoc ist die Traube in fast allen Weinen vertreten, wird aber in ihrem Anteil beständig verringert und durch Syrah und Cinsaut ersetzt, die aromareicher und feiner sind. (Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Carignan_(Rebsorte))


Allgemeines zur D.O.Ca. (Denominación de Origen Calificada) RIOJA

Geografische Lage

Das Anbaugebiet der D.O.C. Rioja ist höchst wahrscheinlich das allgemein bekannteste Spaniens, welches im Norden im Ebrobecken liegt. "Rioja" hat sich bei Genießern und Konsumenten bereits seit langem als allgemeines Qualitätsmerkmal eines spanischen Weins gedanklich manifestiert.
Es umfasst diverse Gemeinden der Provinzen La Rioja, Navarra und des Baskenlandes. Im Norden wird es von der Sierra Cantabria und im Süden von der Sierra de la Demanda, den anliegenden Gebirgsketten begrenzt. Die übersetzte Bedeutung von "Sierra" ist im übrigen hier Gebirgskette (nicht Säge).

 

Drei Teilgebiete

Das Anbaugebiet Rioja wird in drei Teilgebiete unterteilt.

 

D.O.C. Rioja Alta

Häufig werden aus dieser Region Reservas bzw. Gran Reservas elaboriert, die durch ihre Tanninstruktur besonders gut für die Alterung des Weins geeignet sind.
Mit ca. 20500 Hektar ist dies die größte Anbauregion, auf die atlantisches Klima einwirkt.

 

D.O.C. Rioja Alavesa

Aus dieser Region werden häufig junge Weine (tinto joven) und für den weiteren Ausbau geeignete Weine (Crianza, Reserva etc.) entwickelt.
Mit ca. 11500 Hektar handelt es sich um die kleinste Anbaufläche, sie sowohl durch das atlantische, als auch durch das mediterrane Klima geprägt wird.

 

D.O.C. Rioja Baja

Aus jener zweitgrößten Unterregion mit ca. 18000 Hektar stammen häufig Rosé- und Rotweine mit höherem Alkoholgrad und Körper.
Das vorherrschende Klima dort hauptsächlich ist mediterraner Natur.

 

Die Böden

In den Gebieten der Rioja Alavesa und Teilen der Rioja Alta differenziert man zwischen kalk- und tonhaltigen Böden auf Terrassenfeldern und den kleinen Parzellen. Ein Beispiel für den Anbau zeigt sich ganz exemplarisch bei dem Spitzenprodukt von Viña Real. Der Topwein Pagos de Viña Real stammt z.B. von einer dieser sehr speziellen kleinen Parzellen im Gebiet der Rioja Alavesa. Sie befindet sich in der nahen Umgebung der Bodega von Viña Real.
Im gesamten Anbaugebiet der Weinberge dominiert stark eisenhaltige Tonerde auf roten kräftigen Böden über festem Gestein. In der Ebene sind die Anbaugebiete auf größeren Flächen angelegt. In der Nähe von Flüssen gibt es Schwemmböden, die mit Kiesel und kleinem Geröll vermischt sind.

 

Das Klima

In den o.g. drei Teilgebieten herrschen unterschiedliche klimatische Bedingungen.
Generell betrachtet vermischen sich allerdings die atlantischen und mediterranen Einflüsse.
Je östlicher das Gebiet, desto mehr wird das Klima trockener und wärmer, was am Einfluss des Mittelmeeres liegt.
Die durchschnittliche Regenmenge beträgt ca. 400mm pro Jahr.

 

Rebsorten

Rot:
Der spanische Klassiker Tempranillo wird hier am häufigsten angebaut . Ansonsten Garnacha, Graciano, Mazuelo, Maturana Tinta, Maturano, Monastrell.

Weiß:
Am weitesten verbreitet ist Viura (wird in anderen Regionen auch Macabeo genannt). Malvasía, Garnacha Blanca, Chardonnay, Sauvignon Blanc, Verdejo, Maturana Blanca, Tempranillo Blanco, Torrontés.

Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten